Allgemeine Geschäftbedingungen

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der dreipunktdrei mediengesellschaft mbH

für Verträge

 

1.    GELTUNG DER AGB

Die Geschäftsbeziehung zwischen der dreipunktdrei mediengesellschaft mbH („dreipunktdrei“) und dem Besteller beruht ausschließlich auf den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Andere Vertragsbedingungen, insbesondere Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers, gelten nur, wenn sie von dreipunktdrei ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und das elektronische Bestellformular des Bestellers können vom Besteller auf seinem Rechner abgespeichert und/oder ausgedruckt werden.

2.    VERTRAGSPARTNER / VERTRAGSSCHLUSS

Der Vertragspartner des Bestellers ist:

dreipunktdrei mediengesellschaft mbH
Heinrich-Brüning-Straße 9
53113 Bonn
Geschäftsführer: Theo Mönch-Tegeder
Sitz der Gesellschaft: Bonn, Amtsgericht Bonn HRB 18302
Tel.: +49 228 26 000 0
Fax: +49 228 26 000 185
E-Mail: leserservice@dreipunktdrei.de

Sämtliche Angebote auf der Webseite von www.filmdienst.de stellen eine unverbindliche Einladung an den Besteller dar, der dreipunktdrei ein Angebot auf Abschluss eines Vertrages zu unterbreiten. Der Besteller gibt ein verbindliches Angebot ab, indem er das ausgefüllte Online-Bestellformular auf der Webseite von www.filmdienst.de bestätigt und abschickt. Bis zur abschließenden Bestätigung der Bestellung kann diese jederzeit korrigiert oder abgebrochen werden. Durch Abgabe seines Angebots erkennt der Besteller die Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich an. Wir speichern den Vertragstext und senden dem Besteller per E-Mail die Bestelldaten und unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, um den Eingang der Bestellung zu bestätigen. Diese Bestätigung stellt noch keine Annahme der Bestellung durch dreipunktdrei dar. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn dreipunktdrei die Abonnement-Bestellung schriftlich bestätigt oder die erste Teillieferung erfolgt.

3.    LIEFERUNG

Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands, Europas und weltweit. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Etwaige Zustellmängel sind der dreipunktdrei unverzüglich anzuzeigen.

4.    PREISE / ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Es gelten für das jeweilige Medium die Preise gemäß der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Preisliste. Die Preise enthalten jeweils die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Abonnement-Preis ist im Voraus zu entrichten.
Lieferungen erfolgen gegen offene Rechnung mit einem Zahlungsziel von 8 Tagen.
Mit Zugang der Rechnung wird der Abonnement- bzw. Kaufpreis fällig und ist auf das auf der Rechnung genannte Konto zu überweisen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist die dreipunktdrei berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls der dreipunktdrei ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist die dreipunktdrei berechtigt, diesen geltend zu machen.

Alternativ dazu kann der Käufer der dreipunktdrei ein SEPA Basismandat erteilen. Der Einzug der Lastschrift erfolgt 14 Tage nach Rechnungseingang. Der Käufer sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Käufers, solange die Nichteinlösung oder die Rückbuchung nicht durch dreipunktdrei verursacht wurde.

 

5.    PFLICHTEN DES BESTELLERS

Der Besteller ist verpflichtet, die bestellte Leistung abnehmen und den Abonnement- bzw. Kaufpreis zu zahlen. Der Besteller wird Änderungen, die für die Durchführung des Vertragsverhältnisses von Bedeutung sind (z.B. Adressänderungen), unverzüglich – mindestens zehn (10) Tage vor dem gewünschten Änderungstermin – mitteilen.

 6.    WIDERRUFSRECHT

Bestellern, die Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind (Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht das folgende Widerrufsrecht zu:


Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

 

Der Widerruf ist zu richten an:

dreipunktdrei mediengesellschaft mbH
Heinrich-Brüning-Straße 9
53113 Bonn
Fax: +49 228 26 000 185
E-Mail: leserservice(at)dreipunktdrei.de


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

Ein Widerrufsrecht besteht nicht in folgenden Fällen:

  • Gemäß § 312d Abs. 4 Nr. 3 BGB steht dem Verbraucher bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten kein Widerrufsrecht zu, es sei denn, dass der Verbraucher seine Bestellung telefonisch abgegeben hat.
  • Gemäß § 510 Abs. 1 Satz 2 i.V.m. § 491 Abs. 2 Nr. 1 BGB besteht bei Raten-lieferungsverträgen kein Widerrufsrecht, wenn die Summe aller vom Verbraucher bis zum frühesten Kündigungszeitpunkt zu leistenden Teilzahlungen die Summe von 200 EUR nicht übersteigt.
  • Gemäß § 312d Abs. 4 Nr. 2 BGB besteht kein Widerrufsrecht bei Fernabsatz-verträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.


7.    URHEBERRECHT

Alle in den vertragsgegenständlichen Medien veröffentlichten Inhalte (Texte, Graphiken, Fotos, Beiträge etc.) sind urheberrechtlich geschützt. Die Inhalte dürfen – soweit nicht mit der dreipunktdrei eine gesonderte Vereinbarung getroffen wurde – nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch gemäß § 53 UrhG genutzt werden.


8.    LAUFZEIT, KÜNDIGUNG

Jahres- und Zweijahresabonnement:

Abonnement-Verträge werden grundsätzlich für die Dauer eines Jahres geschlossen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Bei Abonnement-Verträgen für die Zeitschrift FILMDIENST kann zwischen einer einjährigen und zweijährigen Laufzeit gewählt werden. Die Abonnement-Verträge können mit einer Frist von drei Monaten zum Ende des Bezugsjahres gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Wird der Abonnement-Vertrag nicht fristgemäß zum Ablauf der Mindestlaufzeit gekündigt, verlängert sich der Abonnement-Vertrag um jeweils ein (1) weiteres Jahr.

Vorzugsabonnement:

Abonnement-Verträge werden grundsätzlich für die Dauer eines Jahres geschlossen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Das Vorzugsabonnement wird im ersten Jahr zum vergünstigten Vorzugspreis angeboten. Wenn das Abonnement zum Ablauf des ersten Jahres nicht unter Einhaltung der 3 monatigen Kündigungsfrist fristgerecht gekündigt wird, verlängert sich das Abonnement dann automatisch zu einem regulären Jahresabonnement mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Abonnementablauf.

Schnupperabonnement/Mini-Abo:

Bei einem Schnupperabonnement erhält der Abonnent insgesamt sechs Ausgaben. Die Kündigung des Schnupperabonnements muss spätestens nach Erhalt des vierten Heftes erfolgen, andernfalls geht die dreipunktdrei davon aus, dass der Abonnent die Zeitschrift weiterhin beziehen möchte. Das Abonnement verlängert sich dann automatisch zu einem regulären Jahresabonnement mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Abonnementablauf.

Probeabonnement:

Bei einem Probeabonnement FILMDIENST erhält der Abonnent insgesamt 3 Ausgaben kostenlos zugeschickt. Die Kündigung des Probeabonnements muss spätestens nach Erhalt des zweiten Heftes erfolgen, andernfalls geht die dreipunktdrei davon aus, dass der Abonnent die Zeitschrift weiterhin beziehen möchte. Das Abonnement verlängert sich dann automatisch zu einem Vorzugsabonnement im ersten Jahr und anschließend zu einem regulären Jahresabonnement mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Abonnementablauf. Abonnement-Verträge werden grundsätzlich für die Dauer eines Jahres geschlossen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird.

Probeabonnements anderer Titel (alle außer FILMDIENST) der dreipunktdrei bleiben hiervon unberührt. Diese werden kostenlos und unverbindlich zur Verfügung gestellt.

E-Paper für Abonnenten

Jeder Abonnent kann sich das E-Paper des FILMDIENST zum aktuell gültigen Preis zu seinem Printabonnement unter Angabe seiner Abonnementnummer und der vollständigen Adresse dazu buchen. Der bisherige Vertrag bleibt von dieser Erweiterung unberührt. Die Erweiterung des E-Papers kann mit einer Frist von drei Monaten zum Ende des Bezugsjahres gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Wird der Erweiterungs-Vertrag nicht fristgemäß zum Ablauf der Mindestlaufzeit von einem Jahr gekündigt, verlängert sich dieser um jeweils ein (1) weiteres Jahr.

Nach Eingang der Bestellung werden die persönlichen Zugangsdaten, mit denen die Dateien jederzeit heruntergeladen werden können, verschickt. Das E-Paper ist im Augenblick nur auf einem Tablet nutzbar.

E-Paper für Neukunden

Bei einem E-Paper für Neukunden stehen insgesamt 3 Optionen zur Verfügung. Ein Neukunde kann entweder eine Einzelausgabe (einmalig) oder ein Monatsabonnement (einmalig) zum aktuell gültigen Preis erwerben. Beide Optionen müssen nicht gekündigt werden.

Der Kauf eines Jahresabonnements zu dem aktuell gültigen Preis bildet - neben den zuvor genannten - die dritte Option. E-Paper-Jahresabonnements werden grundsätzlich für die Dauer eines Jahres geschlossen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Die Abonnement-Verträge können mit einer Frist von drei Monaten zum Ende des Bezugsjahres gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Wird der Abonnement-Vertrag nicht fristgemäß zum Ablauf der Mindestlaufzeit gekündigt, verlängert sich der Abonnement-Vertrag um jeweils ein (1) weiteres Jahr.

Nach Eingang der Bestellung werden die persönlichen Zugangsdaten, mit denen die Dateien jederzeit heruntergeladen werden können, verschickt. Das E-Paper ist im Augenblick nur auf einem Tablet nutzbar.

9.    DATENSCHUTZ

Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt und Ihre schutzwürdigen Belange entsprechend den gesetzlichen Vorgaben streng berücksichtigt. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die personenbezogenen Daten des Bestellers, die zur Durchführung des Abonnement- bzw. Kaufvertrages erforderlich sind und von ihm im Laufe des Bestellvorgangs übermittelt werden.

Eine Weitergabe der Daten erfolgt im Rahmen der Vertragsabwicklung ggf. an uns verbundene Unternehmen oder unsere Dienstleistungspartner, z.B. an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen, soweit dies zur Lieferung der Medien notwendig ist; zur Abwicklung von Zahlungen werden die Zahlungsdaten ggf. an unsere Hausbank weitergegeben.

Eine Verarbeitung von Daten des Bestellers zu Werbezwecken kann unsererseits ohne Einwilligung des Bestellers nur in den vom Bundesdatenschutzgesetzes zulässigen Fällen erfolgen, es sei denn, es liegt ein Widerspruch vor. Eine Einwilligung in die Nutzung der Daten für Werbezwecke ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerruflich. Dreipunktdrei gewährleistet die vertrauliche Behandlung der vom Besteller erhobenen Daten während der Laufzeit und nach Beendigung des Vertrages.

Mit vollständiger Abwicklung des Vertrages und nach Beendigung des Vertrages werden die Daten des Bestellers für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht. Der Besteller hat jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten kann der Besteller sich an folgende Adresse wenden: dreipunktdrei mediengesellschaft mbH, Heinrich-Brüning-Straße 9, 53113 Bonn, oder leserservice@dreipunktdrei.de.

10.    VERSCHIEDENES

Auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie auf das Vertragsverhältnis zwischen Besteller und dreipunktdrei findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschuss des UN-Kaufrechts Anwendung.

Wenn der Besteller Kaufmann, eine juristische Personen des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand Bonn. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dreipunktdrei anerkannt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Besteller nur insoweit zu, als der Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt, und der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im Übrigen für beide Teile wirksam.

Allgemeine Informationspflichten nach § 36 VSBG: Unser Unternehmen ist grundsätzlich nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

Stand: 07. Februar 2017