Ganz große Oper

Der Dokumentarfilm blickt hinter die Kulissen der Bayerischen Staatsoper in München und begleitet das Entstehen mehrerer Aufführungen von ersten Ideen über die vielen Gewerke, Orchesterproben und Korrepetitionen bis zur festlichen Premiere. Dabei geht es weniger um einen investigativen als einen beschreibenden Blick auf die künstlerischen Disziplinen, die erst im Zusammenwirken eine Oper zum Erfolg führen. Kenntnisreiche Anekdoten und viele Gespräche werden elegant miteinander verbunden und vermitteln einen umfassenden Einblick in die Funktionsweise des Musiktheaters. - Sehenswert ab 12.

Deutschland 2017
Regie: Toni Schmid

Länge: 92 Min.
Verleih: NFP
Kinotipp der katholischen Filmkritik 337/Juni 2017