Josef Lederle

»Mein Kino begann mit King Kong, unrasierten Piraten und David Leans „Doktor Schiwago“. Bis heute ist es für mich ein Ort des Sehens und Verstehens geblieben. Auch nach bald 40 Jahren hoffe ich jedes Mal aufs Neue, in unbekannte Welten entführt zu werden, weshalb auch das hochbudgetierte Blockbuster-Kino bei mir eine Chance hat. Ich will Bilder sehen, Landschaften, Räume und Menschen. Das schlägt vielleicht auch eine Brücke zum ambitionierten Dokumentarfilm, dem mein besonderes Augenmerk gilt: als Weltentdeckung und Weltentbergung jenseits dessen, was man in den schnellen Medienbildern zu sehen bekommt. Zwei Beispiele: „Work Hard – Play Hard“ von Carmen Losman oder „Ich geh jetzt rein“ von Aysun Bademsoy.«

E-Mail: lederle(at)filmdienst.de


Zurück zur Übersicht aller Autoren