Fischen im trüben Fluss des ­Lebens

Der italienische ­Dokumentarfilmer Gianfranco Rosi

Josef Nagel, FILM-DIENST 15/2016


Gianfranco Rosi wurde 1964 in Eritrea geboren. Er ist ein Wanderer zwischen den Welten, sein Lebenslauf spiegelt sich in Inhalt und Form seiner Dokumentarfilme wider. Im Alter von 13 Jahren kam er ohne Eltern nach Italien, lebte zunächst in Rom, danach in Istanbul. 1985 ging er zum Filmstudium nach New York, besuchte die Tisch School of Arts und besitzt heute die italienische und amerikanische Staatsbürgerschaft.

Rosi ist ein »Festivalier«, der bereits mit seinem Erstling, dem...

Mehr lesen?

FILMDIENST KOSTENLOS TESTEN

Mehr online lesen?

LOGIN ZUM CINOMAT

Als Abonnent des Filmdienst und während der Laufzeit eines Testabos gewähren wir Ihnen einen Login zu unserem Online-Portal.