Von Böhmen in die Welt

Das Frühwerk des tschechischen Regisseurs Jiří Menzel

Ralf Schenk, FILM-DIENST 1/2017


»Wir alle wissen«, sagte Jiří Menzel einmal, »dass das Leben grausam und traurig ist. Es ist überflüssig, das auch noch im Film zu zeigen. Lasst uns unsere Tapferkeit dadurch beweisen, dass wir imstande sind, es zu verlachen. In diesem Lachen dürfen wir dann keinen Zynismus suchen, sondern Aussöhnung.« Um diesem Credo zu entsprechen, stellte der tschechische Regisseur stets alltägliche Narren und Heilige ins Zentrum seiner Arbeit, Gestrauchelte und Gestrandete, Querdenker und...

Mehr lesen?

FILMDIENST KOSTENLOS TESTEN

Mehr online lesen?

LOGIN ZUM CINOMAT

Als Abonnent des Filmdienst und während der Laufzeit eines Testabos gewähren wir Ihnen einen Login zu unserem Online-Portal.