Bauer unser

Bauer unser

Die industrielle Agrarproduktion in Europa gehorcht der selbstzerstörerischen Maxime von Spezialisierung und Expansion, verstärkt durch die Globalisierung und die außer Kontrolle geratene Futtermittelindustrie. Der Dokumentarfilm ist eine kritische Bestandsaufnahme aktueller Tendenzen, befragt Landwirte, Politiker, Lobbyisten und Kritiker und zeichnet ein düsteres Bild. Gegen eine ruinöse Strukturkrise, die allein der neoliberalen Ratio geschuldet ist, setzt er als einzige Alternative die Utopie einer nachhaltigen, kleinteiligen, flexiblen und transparenten Landwirtschaft mit Selbstvermarktung. - Ab 14.