Félicité

Félicité

Nachts unterhält eine großgewachsene Frau die Menschen in einer Bar in Kinshasa mit ihrer rauen Stimme, tagsüber arrangiert sie sich mit ihrem entbehrungsreichen Alltag. Als ihr Sohn bei einem Motorradunfall schwer verletzt wird, muss sie viel Geld für eine Operation auftreiben. In dem kraftvollen Porträt der Sängerin, das zugleich ein Bild des Lebens in der Republik Kongo skizziert, prallen Lebensfreude und Solidarität auf Gewalt, Korruption und Mitleidlosigkeit. Ein Film der krassen Gegensätze, der gegen Ende zwar zunehmend zerfasert, aber in seiner enigmatischen Hauptdarstellerin stets einen geradezu magischen Anker findet. - Sehenswert ab 14.