Ketenpere

Ketenpere

Der Mitarbeiter einer türkischen Filmproduktion träumt seit Jahren von einer Karriere im Filmgeschäft. Als er bei einem Thriller die Produktionsleitung übernehmen soll, wähnt er sich am Ziel seiner Sehnsüchte. Doch die Dreharbeiten eines Banküberfalls entpuppen sich als real, bei dem der Kassierer eines Geldwäscherings ausgenommen wird, und der Produktionsleiter findet sich als Werkzeug in den Händen skrupelloser Mafiosi wieder. Die mitunter durchaus bildstark inszenierte Film-im-Film-Thrillerkomödie plätschert jedoch viel zu verhalten und ohne Esprit dahin. Daran ändern auch die Bezüge zur Yeşilçam-Ära des türkischen Kinos wenig. (O.m.d.U.) - Ab 14.