Nocturama

Nocturama

Eine Gruppe militanter Jugendlicher aus unterschiedlichen sozialen Schichten verübt Anschläge im Pariser Stadtraum und versteckt sich in einem evakuierten Luxuskaufhaus. Ein irritierend hellsichtiges, verwirrend entrücktes Drama, das nicht auf eine filmische Antwort auf den (islamistischen) Terror zielt, vielmehr das Porträt einer Jugend zwischen Aufbegehren und Melancholie mit dem Genrekino verknüpft. Dabei verweigert sich der cineastisch brillante Film dem politischen Diskurs und strebt, indem er Zeichen und Handlung fast unverbunden nebeneinanderstellt, nach Entleerung und Abstraktion. - Sehenswert ab 16.