Zu guter Letzt

Harriet Lauler ist eine einsame alte Frau. In einer schnellen Szenenfolge zeigt der Film, was das bedeutet: alleine spazieren gehen, alleine Zeitung lesen, alleine zu Abend essen. Früher war Harriet eine zielstrebige, willensstarke und erfolgreiche Geschäftsfrau, sehr taff und sehr dominant. Sie hat viel erreicht und glaubt sich darum noch immer im Recht, ihre Mitmenschen mit spitzzüngiger und gemeiner Arroganz abzukanzeln.

Zu guter Letzt

Den Nachrufen in der Tageszeitung glaubt sie kein Wort: Soviel Lobhudelei hat kein Verstorbener verdient. Ihr eigener Nachruf sollte hingegen ihrem Wesen und ihrer Lebensleistung gerecht werden.

Und so entert Harriet, wuchtig wie ein Flaggschiff, jene Tageszeitung, die ihrer Firma in der Vergangenheit zahlreiche Inserate verdankte, und bestimmt mit Nachdruck, dass die junge Journalistin Anne noch zu Harriets Lebzeiten eine respektvolle, angemessene Würdigung schreibt.

Eine Liste mit...

Mehr online lesen?

LOGIN ZUM CINOMAT

Als Abonnent des Filmdienst und während der Laufzeit eines Testabos gewähren wir Ihnen einen Login zu unserem Online-Portal.