Das Land der Erleuchteten

Das Land der Erleuchteten

Visuell und akustisch wuchtige Semi-Dokumentation über heranwachsende Jungen in Afghanistan, die mit Kriegsschrott und Sprengstoff handeln oder Opium-Karawanen überfallen. Der auf 16mm gedrehte Film schildert das Leid von bald fünf Jahrzehnten Kriegszustand aus der Perspektive der männlichen Jugend zwischen zwölf und 15, wobei magische Landschaftspanoramen mit Mythen und Szenen wechseln, in denen die Protagonisten sich selbst spielen. Ein ambitionierter, dabei durchaus ambivalenter Grenzgang über Strategien afghanischer Heranwachsenden, das Überleben zu sichern. - Ab 16.