Finsterworld

Finsterworld

Satirisch-episodenhafte Tragikomödie um eine Handvoll zynisch-eitler Zeitgenossen, deren Treiben sich zum Zerrbild der deutschen Wohlstandsgesellschaft verdichtet. Der mit großer parodistischer Energie und Freude an doppelbödigen Dialogen inszenierte Reigen wirkt bisweilen dramaturgisch etwas bemüht, durch seine nadelstichpräzisen Beobachtungen und den Mut beim Benennen nationaler Eigenheiten entfaltet der Film dennoch eine große diagnostische Kraft. Ein wohltuend anstößiger, glänzend besetzter Debütfilm, der sich an einem schwarzen Humor "made in Germany" versucht und Heimatsatire wie Kuriositätenkabinett gleichermaßen bedient. - Sehenswert ab 16.