Die Liebe der Kinder

17.5., 23.25-00.45, WDR Fernsehen

Diskussion

Franz Müllers ungewöhnliches Familiendrama aus dem Jahr 2007 erzählt von einer Bibliothekarin und einem Baumpfleger, beide alleinerziehend, die sich im Internet kennen- und lieben lernen und ein Paar werden, obwohl die Unterschiede zwischen ihnen beträchtlich sind. Sie (Marie-Lou Sellem) zieht mit ihrer Tochter zu ihm(Alex Brendemühl) und seinem Sohn. Gemeinsam erproben sie das Leben als Patchwork-Familie. Doch während die Beziehung der Erwachsenen zunehmend an den Differenzen ihrer Weltbilder leidet, verlieben sich die Jugendlichen. Ein fein beobachteter Film mit viel Gespür für psychologische Finessen und soziale Haltungen. Mit einer Fülle beiläufiger Momentaufnahmen leuchtet der Film die Innenwelten seiner Figuren aus und verankert den Liebesdiskurs lakonisch-prägnant in der Gegenwart. - Sehenswert ab 14.

Kommentar verfassen

Kommentieren