Caligari Filmpreistour: "El Mar La Mar"

Diskussion

„Migration, Flucht, Politik: die beiden Regisseure bringen in audiovisuell experimenteller Form existenzielle Fragen auf den Punkt“: So hieß es 2017 in der Jurybegründung, als im Rahmen der Berlinale der Film „El Mar La Mar“ von Joshua Bonnetta und J.P. Sniadecki mit dem „Caligari“-Filmpreis  als herausragender Beitrag im „Internationalen Forum des jungen Films“ geehrt wurde. Die Filmemacher erzählen in ihrem Essay-Film von der Sonora-Wüste, jenem kargen Landstrich zwischen den USA und Mexiko, den Flüchtlinge überwinden müssen, um ins „Gelobte Land“ USA zu gelangen und wo US-Präsident Donald Trump deswegen seine berüchtigte Mauer errichten will.

„El Mar La Mar“ liefert ein vielschichtiges Porträt dieser politisierten Landschaft und kommt nun mit Hilfe des Caligari-Preises im Juni in diverse Kommunale Kinos. Der Filmdienst ist Medienpartner des Preises; eine ausführliche Kritik zu „El Mar La Mar“ publizieren wir zeitnah zur Kinotour.

Hier die Termine der Tour:

4.6.: Caligari FilmBühne, Wiesbaden
5.6.: City 46, Bremen
6.6.: Metropolis Kino, Hamburg
7.6.: Filmhaus, Nürnberg
8.6.: Kinemathek, Karlsruhe
9.6.: Cinémathèque, Leipzig


Lesen Sie auch: "El Mar La Mar" - Zur Verleihung des Caligari Preises 2017

Kommentar verfassen

Kommentieren