"Babylon Berlin" im Kino

Am 22./23. September läuft die Krimi-Serie als Binge-Watching-Marathon in 150 Kinos

Diskussion

Bevor am 30. September die mit bislang zwei Staffeln und je 8 Folgen produzierte Serie "Babylon Berlin" nach dem Kriminalromanen von Volker Kutscher in der ARD startet, bringt X Filme das Gemeinschaftswerk der Regisseur Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries am 22./23. September an zwei Tagen als Binge-Watching-Event ins Kino.

Die in den späten 1920er-Jahren spielende Serie um den Kölner Kommissar Gereon Rath entfaltet ein wildes Panoptikum zwischen Politik und Drogen, Liebe und Mord, Emanzipation und Extremismus. Große Erzählkunst vereint sich darin vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund der „goldenen“ 1920er-Jahre mit der furiosen Kraft überschäumenden Kinos. Durch die Augen des jungen Kommissars blickt man hinter die Kulissen des turbulenten Lebens in der Weimarer Zeit, welche neben der Weltwirtschaftskrise den „Tanz auf dem Vulkan“ zum Mythos werden ließen.

Die beiden Staffeln werden hintereinander am Samstag, 22. September (Staffel 1), und Sonntag, 23. September (Staffel 2), gezeigt. Karten für den Serienmarathon sind zum Gesamtpreis von 49 Euro online oder an den Kinokassen erhältlich. Das Ticket gilt für beide Tage. Eine Liste der beteiligten Kinos (inklusive der Möglichkeit des Online-Ticketing) findet sich unten.

In den Hauptrollen spielen Volker Bruch als Gereon Rath und Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter. In weiteren Rollen sind Peter Kurth, Matthias Brandt, Leonie Benesch, Lars Eidinger, Mišel Matičević, Fritzi Haberlandt, Jördis Triebel, Christian Friedel, Hannah Herzsprung, Benno Fürmann, Severija Janušauskaitė, Jeanette Hain und Marc Hosemann zu sehen.

Detaillierte Information zu Spielzeiten, Kinos und vielen Aktionen rund um das Kino-Erlebnis finden sich auch unter: www.x-verleih.de/babylon-berlin

"Babylon Berlin"
"Babylon Berlin"

Die teilnehmenden Kinos sind:

Aschaffenburg, Casino

Augsburg, Cinemaxx

Augsburg, Cinestar

Backnang, Traumpalast

Bad Oeynhausen, UCI

Baden-Baden, Moviac-Kino im Kaiserhof

Bamberg, Odeon

Bensheim, Luxor

Berlin, Cinemaxx

Berlin, Cinestar Cubix

Berlin, Cinestar Kulturbrauerei

Berlin, Delphi

Berlin,

Kommentar verfassen

Kommentieren