Mubi-Highlights im September

Mittwoch, 05.09.2018

Der Video-On-Demand-Anbieter stellt jeden Tag einen neuen Film ins Netz

Diskussion

Im Unterschied zu den großen kommerziellen Streaming-Anbietern konzentriert sich der Video-on-Demand-Service Mubi auf ein überschaubares Programm mit spezifisch cineastischer Signatur, weshalb man im September-Programm selten zu sehende Filme von Werner Herzog („Fata Morgana“, „Herz aus Glas“) und Alfred Hitchcock („Im Schatten des Zweifels“ (1943) neben experimentelleren Werken, etwa von John Waters („Cry-Baby“) oder Laura Israel („Don’t Blink – Robert Frank“) findet, aber auch eine erfrischend unverblümte Komödie wie „Immer Drama um Tamara“ von Stephen Frears.

Das Angebot an Independent- und Kultfilmen, Klassikern und Festival-Entdeckungen ist downloadbar und kann auch offline jederzeit und so oft wie gewünscht angeschaut werden. Jeden Tag kommt ein neuer Film hinzu, der dann 30 Tage lang zur Verfügung steht.

Insgesamt stehen so stets jeweils 30 Filme zur Sichtung parat; insgesamt also 365 Filme im Jahr. Die Kosten belaufen sich monatlich auf 8,99 Euro; das Jahresabo gibt es für 5,99 Euro pro Monat.

"Spring Night, Summer Night" von J.L</div>
    <div class=

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren