Das Alibi - Spiel der Macht

Freitag, 14.09.2018

Ein Drama über einen realen Todesfall, der ein schlechtes Licht auf den mächtigen Kennedy-Clan warf

Diskussion

Es gibt wenige Verbrechen, die nach 50 Jahren noch immer einer breiten Öffentlichkeit bekannt sind und sogar Teil des politischen Diskurses bleiben. Der tragische Tod der 28-jährigen Mary Jo Kopechne durch die Fahrlässigkeit von US-Senator Edward „Ted“ Kennedy im Jahre 1969 ist sogar zum Symbol geworden. Das Versprechen der Demokratischen Partei, sich für die Schutzbedürftigen der Gesellschaft einzusetzen, steht hier ironisch gegen das Handeln eines aussichtsreichen Präsidentschaftskandidaten, der eine junge Frau feige im Auto ertrinken lässt und vom Unfallort flüchtet.

Was kann die neuerliche Fiktionalisierung des „Chappaquiddick incident“, die in Deutschland den Titel „Das Alibi – Spiel der Macht“ trägt, den unzähligen Büchern, Cartoons und Dokumentarfilmen zu diesem Thema noch Neues hinzufügen? Ted Kennedy, hier gespielt von Jason Clarke, wird als Mann im Schatten der eigenen Familie dargestellt. Der Film beginnt mit einem Foto des Kennedy-Clans; auf der Tonspur s

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren