Eine unerhörte Frau (arte)

26.10., 20.15-21.45, arte

Diskussion

Die Bäuerin Hanni Schwaiger (Rosalie Thomass) will sich nicht damit abfinden, dass die Kopfschmerzen ihrer Tochter Magdalena psychosomatische Ursachen haben sollen. Mühsam kämpft sie sich durch die Fachliteratur, bis nach sechs Jahren ein seltener Hirntumor entdeckt wird, den nur ein Spezialist in New York operieren kann. Das nach einem authentischen Fall erzählte Drama ist als doppelter Gerichtsfilm konzipiert, in den neben dem Verfahren gegen ignorante Ärzte Szenen eines Vergewaltigungsprozesses aus der Kindheit der Frau geschnitten sind. Die auf einen sanften Realismus setzende Inszenierung von Hans Steinbichler zeichnet das in der Hauptrolle perfekte besetzte Porträt einer beherzten Frau, die im Kampf gegen selbstgefällige Autoritäten über sich hinauswächst. – Ab 14.

Foto: ZDF/Hendrik Heiden

Kommentar verfassen

Kommentieren