"Oscars" 2018 - Die Nominierungen

In der Nacht vom 4. auf den 5. März werden die 90. Academy Awards verliehen

Diskussion

Wie bei der "Golden Globes"-Verleihung im Januar dürfte die durch die #MeToo-Debatte ausgelöste Forderung danach, das Geschlechterverhältnis im Filmgeschäft grundlegend neu zu gestalten, auch die diesjährige 90. Verleihung der "Oscars" prägen, der prestigeträchtigsten US-Filmpreise. Spannend werden deswegen nicht nur die Preisentscheidungen der "Academy of Motion Picture Arts & Sciences" werden, sondern auch, wie sich Moderator Jimmy Kimmel und die diversen Stars, die im Laufe des Abends die Bühne betreten, zur Debatte äußern.

Mit Nominierten wie Greta Gerwig (für die Regie von "Lady Bird") und Rachel Morrison (für die Kamera in "Mudbound") sind weibliche Filmschaffende jenseits der "Beste Darstellerin"-Kategorien als "Oscar"-Anwärterinnen zwar würdig, aber immer noch stark in der Minderheit vertreten. Auffällig hoch ist dagegen die Anzahl der nominierten Filme, in denen starke weibliche Figuren eine zentrale Rolle spielen. Von Guillermo del Toros "Shape of Water" über Martin McDonaghs "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" und Steven Spielbergs "Die Verlegerin" bis hin zu "Star Wars: Die letzten Jedi" ist der aktuelle "Oscar"-Jahrgang nicht zuletzt ein Signal dafür, dass Filmheldinnen langsam, aber sicher Terrain im Hollywood-Kino gutmachen.

Wer die "Oscar"-Zeremonie live verfolgen will, kann sich ab 02.00 bis 06.20 morgens am 5.3. die Übertragung auf ProSieben im TV ansehen. Außerdem informieren wir zeitnah via Twitter über die Preisträger.


Hier die Liste der Nominierten in den wichtigsten Kategorien:

Bester Film

Call Me by Your Name (zur Filmseite)

Darkest Hour/Die dunkelste Stunde (zur Filmseite)

Dunkirk (zur Filmseite)

Get Out (zur Filmseite)

Lady Bird (zur Filmseite)

Phantom Thread/Der seidene Faden (zur Filmseite)

The Post/Die Verlegerin (zur Filmseite)

The Shape of Water (zur Filmseite) (zum Interview mit Guillermo del Toro)

Three Billboards outside Ebbing, Missouri (zur Filmseite) (zum Interview mit Martin McDonagh)


Beste Regie

Dunkirk (Christopher Nolan) (zur Filmseite) (zum Porträt)

Get Out (Jordan Peele) (zur Filmseite)

Lady Bird (Greta Gerwig) (zur Filmseite)

Phantom Thread/Der seidene Faden (Paul Thomas Anderson) (zur Filmseite)

The Shape of Water (Guillermo del Toro) (zur Filmseite) (zum Interview mit Guillermo del Toro)


Bester Hauptdarsteller
Timothée Chalamet („Call Me by Your Name“) (zur Filmseite)

Daniel Day-Lewis („Phantom Thread“/„Der seidene Faden“) (zur Filmseite)

Daniel Kaluuya („Get Out“) (zur Filmseite)

Gary Oldman („Darkest Hour“/ „Die dunkelste Stunde“) (zur Filmseite)

Denzel Washington („Roman J. Israel, Esq.“) (zur Filmseite)


Bester Nebendarsteller
Willem Dafoe („The Florida Project“) (zur Filmseite)

Woody Harrelson („Three Billboards outside Ebbing, Missouri“) (zur Filmseite)

Richard Jenkins („The Shape of Water“) (zur Filmseite)

Christopher Plummer („All the Money in the World“/„Alles Geld der Welt“) (zur Filmseite)

Sam Rockwell („Three Billboards outside Ebbing, Missouri“) (zur Filmseite)


Bester Hauptdarstellerin
Sally Hawkins („The Shape of Water“) (zur Filmseite) (zum Porträt)

Frances McDormand („Three Billboards outside Ebbing, Missouri“) (zur Filmseite)

Margot Robbie („I, Tonya“) (zur Filmseite)

Saoirse Ronan („Lady Bird“) (zur Filmseite) (zum Porträt)

Meryl Streep („The Post“/ „Die Verlegerin“) (zur Filmseite)


Beste Nebendarstellerin
Mary J. Blige („Mudbound“)

Allison Janney („I, Tonya“) (zur Filmseite)

Lesley Manville („Phantom Thread“/„Der seidene Faden“) (zur Filmseite)

Laurie Metcalf („Lady Bird“) (zur Filmseite)

Octavia Spencer („The Shape of Water“) (zur Filmseite)


Bestes Drehbuch (Adaption)
Call Me by Your Name (James Ivory) (zur Filmseite)

The Disaster Artist (Scott Neustadter & Michael H. Weber) (zur Filmseite)

Logan (Scott Frank, James Mangold & Michael Green) (zur Filmseite)

Molly's Game (Aaron Sorkin) (zur Filmseite) (zum Porträt v. Aaron Sorkin)

Mudbound (Virgil Williams & Dee Rees)


Bestes Originaldrehbuch
The Big Sick (Emily V. Gordon & Kumail Nanjiani) (zur Filmseite)

Get Out (Jordan Peele) (zur Filmseite)

Lady Bird (Greta Gerwig) (zur Filmseite)

The Shape of Water (Guillermo del Toro & Vanessa Taylor) (zur Filmseite)

Three Billboards outside Ebbing, Missouri (Martin McDonagh) (zur Filmseite)


Bester Animationsfilm
The Boss Baby (von Tom McGrath & Ramsey Naito) (zur Filmseite)

The Breadwinner (von Nora Twomey & Anthony Leo)

Coco (von Lee Unkrich & Darla K. Anderson) (zur Filmseite)

Ferdinand (von Carlos Saldanha) (zur Filmseite)

Loving Vincent (von Dorota Kobiela, Hugh Welchman & Ivan Mactaggart) (zur Filmseite)


Beste Kamera
Blade Runner 2049 (Roger A. Deakins) (zur Filmseite)

Darkest Hour (Bruno Delbonnel) (zur Filmseite)

Dunkirk (Hoyte van Hoytema) (zur Filmseite)

Mudbound (Rachel Morrison) (zum Porträt)

The Shape of Water (Dan Laustsen) (zur Filmseite)


Bester nicht-englischsprachiger Film
A Fantastic Woman/Eine fantastische Frau (Chile) (zur Filmseite)

The Insult (Libanon)

Loveless (Russland) (zur Filmseite)

On Body and Soul/Körper und Seele (Ungarn) (zur Filmseite)

The Square (Schweden) (zur Filmseite)


Beste Filmmusik
Dunkirk (Hans Zimmer) (zur Filmseite)

Phantom Thread/Der seidene Faden (Jonny Greenwood) (zur Filmseite)

The Shape of Water (Alexandre Desplat) (zur Filmseite)

Star Wars: The Last Jedi (John Williams) (zur Filmseite)

Three Billboards outside Ebbing, Missouri (Carter Burwell) (zur Filmseite)


Sämtliche Nominierungen finden sich unter http://www.oscars.org/oscars/ceremonies/2018

Kommentar verfassen

Kommentieren