Die Axt

14.3., arte, 22.45-00.40

Diskussion

Gerade noch ist Bruno Davert für seine Verdienste um die Firma ein digitales Diktiergerät überreicht worden, dem er seine genialen Ideen anvertrauten könne; wenig später schon steht der Manager auf der Straße, weil Teile der Papierproduktion nach Osteuropa verlagert werden. Im Vertrauen auf seine Fähigkeiten stellt er sich der Arbeitslosigkeit, muss aber erkennen, dass niemand ihn zu brauchen scheint. Der Haussegen und das Eheleben lassen bald zu wünschen übrig, das Abzahlung des Hauses gerät in Gefahr, und auch die Tatsache, dass Ehefrau Marlène die Familie mit zwei Jobs über Wasser hält, stärkt nicht das Selbstwertgefühl des erfolgsverwöhn

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren