The Jungle Book (ProSieben)

9.12., 20.15-22.20, ProSieben (ERSTAUSSTRAHLUNG)

Diskussion

Während auf Netflix aktuell „Mogli – Legende des Dschungels“, die für Kinder eher nicht geeignete „Dschungelbuch“-Adaption von Andy Serkis, zu sehen ist, zeigt ProSieben Jon Favreaus erfolgreiches Disney-Remake des hauseigenen Zeichentrickfilms im Rahmen eines „Disney-Days“ (wer möchte, kann sich vom frühen Morgen an mit Filmen der letzten zwei Jahrzehnte wie „Verwünscht“ (11.25-13.20), „Rapunzel – Neu verföhnt“ (13.25-15.20), „Die Monster AG“ (15.25-17.10) oder „Fluch der Karibik“ (17.25-20.15) unterhalten lassen).

„The Jungle Book“ erweckt auf tricktechnisch höchstem Niveau mit staunenswertem Fotorealismus den indischen Dschungel zum Leben, in dem das Menschenkind Mowgli unter dem Schutz eines Wolfsrudels aufwächst, bis der Tiger Shir Khan zur Bedrohung wird. In dem Panther Bagheera und dem Bären Balu findet Mogli allerdings auch mutige Freunde. Die fröhlich-beschwingte Stimmung des Zeichentrickklassikers aus dem Jahr 1967 (der vor 50 Jahren, am 13.12.1968, erstmals in die deutschen Kinos kam) weicht allerdings in diesem Remake eher einem düsteren Actionspektakel, dem die Entwicklung des kindlichen Protagonisten dramaturgisch untergeordnet wird. – Ab 10.

Foto: Disney Enterprises

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren