Kurzfilmnacht: "Im Visier" (BR Fernsehen)

12.12., 00.30-01.55, BR FERNSEHEN

Diskussion
Die Kurzfilmnacht des Bayerischen Fernsehens greift anlässlich des UN-„Tages der Menschenrechte“ am 10. Dezember brisante Themen auf, in denen die Würde der Menschen auf unterschiedlichste Weise missachtet wird.

Der mehrfach preisgekrönte Kurzfilm „Find Fix Finish“ von Sylvain Cruiziat und Mila Zhluktenko listet nicht nur die Möglichkeiten, sondern auch den brutalen Einsatz elektronischer Überwachungstechniken auf, die im Falle der Drohnen längst militärische Wirklichkeit geworden sind. In „Queen of Oasis“ von Lynn Oona Baur stößt ein junger Flüchtling in einem ausgebombten Häuserblock auf ein traumatisiertes Mädchen, das der brutalen Realität in eine Wunschwelt entweicht. „Tariq“ von Ersin Cilesiz schildert die Flucht einer syrischen Familie vor ISIS-Kämpfern, bei der sich der 16-jährige Protagonist zwischen der dunklen und der hellen Seite des Islams entscheiden muss.

In „Transit“ (Regie: Oliver Kracht) geraten zwei Kriegsfotografen in schwere Turbulenzen, als einer der beiden mit der Wahrheit herausrückt, dass er seinen Job an den Nagel hängen will. Und in „Boot People“ von Paul Meschuh rettet sich ein schiffbrüchiger Afrikaner auf die Segeljacht eines frisch verliebten Paares. Dies löst bei den Bootsbesitzern ein Tauziehen zwischen Misstrauen, Angst und dem Wunsch zu helfen aus.

Foto aus „Queen of Oasis“: BR/HMS

Kommentar verfassen

Kommentieren