Die guten Feinde (arte)

12.12., 22.50-00.20, arte (ERSTAUSSTRAHLUNG)

Diskussion

Der Filmemacher Christian Weisenborn spürt dem Leben seines Vaters nach, dem Dramatiker und APO-Held Günter Weisenborn (1902-1969), der 1942 als Mitglied der „Roten Kapelle“ von den Nazis verhaftet wurde und nur knapp der Hinrichtung entging. Günter Weisenborns Versuche, nach dem Krieg seine toten Freunde zu rehabilitieren und den NS-Richter Manfred Roeder juristisch zur Rechenschaft zu ziehen, hatten im restaurativen Nachkriegsklima jedoch keine Chance. Der Dokumentarfilm entfaltet angenehm nüchtern und reflektiert eine spannende Familiengeschichte, die in größere zeitgeschichtliche Zusammenhänge eingeordnet wird. – Sehenswert ab 14.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren