Cyrano von Bergerac (arte)

19.12., 22.00-00.15, arte

Diskussion

Das prachtvoll bebilderte und großartig ausgestattete Kostümepos von Jean-Paul Rappeneau ist die beste Verfilmung des gleichnamigen romantischen Theaterstücks von Edmond Rostand: Cyrano de Bergerac (Gérard Depardieu), ein durch seine große Nase missgestalteter Gardist, der die Kunst des Fechtens nicht minder beherrscht als die des Dichtens, leidet unter der unerwiderten Liebe zu seiner schönen Kusine Roxane (Anne Brochet). Um ihr nahe zu sein, bietet er seinem Nebenbuhler Christian (Vincent Perez) an, in dessen Namen die amouröse Korrespondenz mit ihr zu erledigen. Die epische Bühnenadaption hält sich eng an die Vorlage, bietet alle Dialoge in Versform dar und verbindet die Geschichte mit Elementen des Abenteuer- und Actionfilms. Gérard Depardieu brilliert in der Titelrolle des unglücklichen Liebhabers zwischen draufgängerischem Heldentum und zarter Poesie. – Sehenswert ab 14.

Foto: StudioCanal

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren