Harry und Sally (zdf_neo)

20.12., 20.15-21.45, zdf_neo

Diskussion

Mit ihrer verbal offenherzigen, im Kern aber zutiefst romantischen Liebeskomödie gelang Regisseur Rob Reiner und Drehbuchautorin Nora Ephron der womöglich maßgebliche Genre-Vertreter der 1980er-Jahre: Der Film folgt über zwölf Jahre den beiden anfangs losen Bekannten Harry Burns (Billy Crystal) und Sally Albright (Meg Ryan), die sich in größeren Abständen in New York immer wieder begegnen. Dabei erweisen sich ihre Gespräche und Dispute um Freundschaft, Liebe und Sex allmählich doch als tragfähige Basis für eine festere Beziehung. Die von hervorragenden Darstellern, pointierten Dialogen und einer behutsam-zurückhaltenden Inszenierung geprägte Komödie entwirft mit fröhlichem Witz und viel Humor einen ebenso amüsanten wie hintergründig-besinnlichen Kosmos menschlichen Miteinanders. – Sehenswert ab 16.

Foto: ZDF/Bruce Birmelin

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren