Berlinale-Wettbewerb 2019

Donnerstag, 10.01.2019

Ein Großteil des Wettbewerbs der 69. Berlinale steht nun fest. Mit dabei sind u.a. Werke von Hans Petter Moland und Agnieszka Holland.

Diskussion

Nachdem die Berlinale" bereits am 13.12. erste Titel für den Wettbewerb der Festival-Ausgabe 2019 bekannt gegeben und u.a. neue Werke von Fatih Akin, François Ozon, Angela Schanelec und Denis Côté angekündigt hat, wurden am 10.1. weitere Filme für die "Bären"-Konkurrenz verkündet. Mit 14 Wettbewerbsteilnehmern und drei außer Konkurrenz gezeigten Werken ist damit nun ein Großteil der sektion bekannt. Zu den neu angekündigten Werken gehören u.a. "Ut og stjæle hester" ("Out Stealing Horses") des Skandinaviers Hans Petter Moland, der auch schon mit seinen Filmen "Ein Mann von Welt" und "Einer nach dem anderen" bei der Berlinale zu Gast war, und "Öndög" von Quan'an Wang, der 2007 mit seinem Film "Tuyas Hochzeit" den "Goldenen Bären" gewonnen hatte. Mit Filmen u.a. von Agnieszka Holland ("Mr. Jones"), Isabel Coixet ("Elisa y Marcela") Teona Strugar Mitevska ("Gospod postoi, imeto i'e Petrunija") und Nora Fingscheidt ist nicht zuletzt noch die Frauenquote im Wettbewerb gepusht worden. Für Fingscheidt, die den Film "Systemsprenger" präsentiert, eine besondere Ehre: Sie präsentiert das bisher einzige Spielfilmdebüt im Wettbewerb.

Letzte Ergänzungen zum Berlinale-Wettbewerb werden in der Programm-Pressekonferenz am 29. Januar bekannt gegeben. Hier alle bisher bekannten Wettbwerbsfilme:


Der Boden unter den Füßen
Österreich
von Marie Kreutzer (Die Vaterlosen, Was hat uns bloß so ruiniert)
mit Valerie Pachner, Pia Hierzegger, Mavie Hörbiger, Michelle Barthel, Marc Benjamin, Axel Sichrovsky, Dominic Marcus Singer, Meo Wulf
Weltpremiere

Der Goldene Handschuh
Deutschland / Frankreich
von Fatih Akin (Gegen die Wand, Aus dem Nichts)
mit Jonas Dassler, Margarethe Tiesel, Hark Bohm
Weltpremiere

Grâce à Dieu (By the Grace of God)
Frankreich
von François Ozon (8 Frauen, In ihrem Haus)
mit Melvil Poupaud, Denis Ménochet, Swann Arlaud, Éric Caravaca, François Marthouret, Bernard Verley, Martine Erhel, Josiane Balasko, Hélène Vincent, François Chattot, Frédéric Pierrot
Internationale Premiere

Ich war zuhause, aber
Deutschland / Serbien
von Angela Schanelec (Der traumhafte Weg, Marseille)
mit Maren Eggert, Franz Rogowski, Lilith Stangenberg, Jakob Lassalle, Clara Möller
Weltpremiere

Kız Kardeşler (A Tale of Three Sisters)
Türkei / Deutschland / Niederlande / Griechenland
von Emin Alper (Tepenin Ardı – Hinter dem Berg, Abluka – Jeder misstraut jedem)
mit Cemre Ebüziyya, Ece Yüksel, Helin Kandemir, Kayhan Açikgöz, Müfit Kayacan, Kubilay Tunçer
Weltpremiere

Répertoire des villes disparues (Ghost Town Anthology)
Kanada
von Denis Côté (Bestiaire, Vic + Flo haben einen Bären gesehen)
mit Robert Naylor, Josée Deschênes, Jean-Michel Anctil, Larissa Corriveau, Rémi Goulet, Diane Lavallée, Hubert Proulx, Rachel Graton, Normand Carrière, Jocelyne Zucco
Weltpremiere

Di jiu tian chang (So Long, My Son)
Volksrepublik China
von Wang Xiaoshuai (In Love We Trust, Beijing Bicycle – Fahrraddiebe, Chinese Portrait)
mit Wang Jingchun, Yong Mei, Qi Xi, Wang Yuan, Du Jiang, Ai Liya, Xu Cheng, Li Jingjing, Zhao Yanguozhang
Weltpremiere

Elisa y Marcela (Elisa & Marcela)
Spanien
von Isabel Coixet (Elegy oder die Kunst zu lieben, Der Buchladen der Florence Green, Das geheime Leben der Worte)
mit Natalia de Molina, Greta Fernández, Sara Casasnovas, Tamar Novas, María Pujalte
Weltpremiere

Gospod postoi, imeto i' e Petrunija (God Exists, Her Name is Petrunija)
Mazedonien / Belgien / Slowenien / Kroatien / Frankreich
von Teona Strugar Mitevska (When the Day Had No Name, The Women Who Brushed Off Her Tears, I Am From Titov Veles)
mit Zorica Nusheva, Labina Mitevska, Simeon Moni Damevski, Suad Begovski, Violeta Shapkovska, Stefan Vujisic, Xhevdet Jasari, Andrijana Kolevska
Weltpremiere

Mr. Jones
Polen / Großbritannien / Ukraine
von Agnieszka Holland (Die Spur, Hitlerjunge Salomon, Bittere Ernte)
mit James Norton, Vanessa Kirby, Peter Sarsgaard
Weltpremiere

Öndög
Mongolei
von Wang Quan'an (White Deer Plain, Getrennt zusammen, Tuyas Ehe)
mit Dulamjav Enkhtaivan, Aorigeletu, Norovsambuu Batmunkh
Weltpremiere

La paranza dei bambini (Piranhas)
Italien
von Claudio Giovannesi (Fiore, Alì Blue Eyes)
mit Francesco Di Napoli, Ar Tem, Viviana Aprea, Pasquale Marotta
Weltpremiere

Systemsprenger
Deutschland
von Nora Fingscheidt (Ohne diese Welt)
mit Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela Maria Schmeide, Lisa Hagmeister
Weltpremiere - Debütfilm

Ut og stjæle hester (Out Stealing Horses)
Norwegen / Schweden / Dänemark
von Hans Petter Moland (The Beautiful Country, Ein Mann von Welt, Einer nach dem anderen)
mit Stellan Skarsgård, Tobias Santelmann, Bjørn Floberg, Danica Curcic
Weltpremiere

Varda par Agnès (Varda by Agnès) - Dokumentarfilm
Frankreich
von Agnès Varda (Cleo – Mittwoch zwischen 5 und 7, Die Sammler und die Sammlerin, Die Strände von Agnès, Augenblicke: Gesichter einer Reise)
Weltpremiere - Außer Konkurrenz

Marighella
Brasilien
von Wagner Moura
mit Seu Jorge, Adriana Esteves, Bruno Gagliasso, Jorge Paz, Luiz Carlos Vasconcelos, Humberto Carrão, Bella Camero, Ana Paula Bouzas
Weltpremiere - Debütfilm
Außer Konkurrenz

The Operative (Die Agentin)
Deutschland / Israel / Frankreich / USA
von Yuval Adler (Bethlehem – Wenn der Feind dein bester Freund ist)
mit Diane Kruger, Martin Freeman, Cas Anvar
Weltpremiere – Außer Konkurrenz

Mehr Infos zum Programm der weiteren Sektionen auf www.berlinale.de


Foto aus "Mr. Jones": Berlinale

Kommentar verfassen

Kommentieren