Preise der deutschen Filmkritik

Mittwoch, 13.02.2019

Am 11. Februar 2019 vergab der Verband der deutschen Filmkritik (VdFk) in 12 Kategorien seine Auszeichnungen fürs Filmjahr 2018

Diskussion

Sandra Wollners Film „Das unmögliche Bild“ wurde am 11. Februar 2019 im Rahmen der „Berlinale“ vom Verband der deutschen Filmkritik (VdFk) als bester deutscher Spielfilm des Jahres 2018 ausgezeichnet.

Die im Verband organisierten Kritiker, die jährlich in 12 Kategorien den „Preis der deutschen Filmkritik“ vergeben, würdigten den Film, der von einem 13-jährigen Mädchen mit Kinderlähmung und ihrer Auseinandersetzung mit ihrer Familie im Wien der Nachkriegszeit erzählt, auch in der Kategorie Montage: Editor Stephan Bechinger wurde für den besten Schnitt geehrt. „Alles in diesem Film ist durchdacht, brillant gemacht, jeder Schnitt, jeder Ton sitzt an der richtigen Stelle: ein Spielfilmdebüt, und gleichzeitig eine Offenbarung“, heißt es in der Jurybegründung.

Mit dem diesjährigen Ehrenpreis der deutschen Filmkritik wurde Filmemacher Rudolf Thome geehrt, als ein Regisseur, der „schon früh ein ganz besonderes Kino realisiert hat, einfach und radikal, so realistisch wie fantastisch, das Geschichten zwischen Männern und Frauen erzählt und sich nicht scheut, mit Science-Fiction-Motiven zu spielen.“


Alle Preise der deutschen Filmkritik 2018 im Überblick:

Bester Spielfilm:Das unmögliche Bild von Sandra Wollner

Bestes Spielfilmdebüt: „Alles ist gut von Eva Trobisch

Beste Darstellerin: Lina Beckmann in „Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“

Bester Darsteller: Arnel Taci & Kubilay Sarikaya & Muhammed Kirtan in „Familiye“

Bestes Drehbuch: Josef Bierbichler für „Zwei Herren im Anzug“

Beste Kamera: Mariel Baqueiro für „Hagazussa“

Beste Musik: Ted Gaier in „Das Milan-Protokoll“

Bester Schnitt: Stephan Bechinger in „Das unmögliche Bild“

Bester Kinderfilm: „Königin von Niendorf von Joya Thome

Bester Dokumentarfilm: Aggregat von Marie Wilke

Bester Kurzfilm: „Wulkania“ von Mariola Brillowska

Bester Experimentalfilm: „Imperial Valley“ von Lukas Marxt




Fotos: Filmstill & Plakat zu "Das unmögliche Bild", ©eksystent distribution

Kommentar verfassen

Kommentieren