Woodfall Film Productions: Englische Klassiker der 1960er Jahre

Mittwoch, 06.03.2019

Eine Filmreihe im Filmmuseum München

Diskussion

„Kitchen Sink“-Literatur, also so viel wie „Spülstein-Literatur“ wurde eine literarische Strömung in Großbritannien genannt, in der sich Autoren wie Alan Sillitoe und John Osborne mit dem Leben der sogenannten „kleinen Leute“ und gesellschaftlichen Missständen befassten, die deren (Über-)Leben im vor allem nördlichen England nach dem Zweiten Weltkrieg erschwerten. Das Kino jener Zeit griff deren Themen auf: In den späten 1950er-Jahren gründeten Regisseur Tony Richardson, Autor John Osborne und Produzent Harry Saltzman die sogenannte „Woodfall Film Production“, die alsbald daran ging, als Medium der „angry young men“ der Unzufriedenheit mit ungerechten sozialen Zuständen Luft zu machen, indem sie diese ungeschönt auf die Leinwand brachte. Woodfall Film wurde damit zur Speerspitze des New British Cinema in den 1960ern, verhalf SchauspielerInnen wie Albert Finney, Tom Courtenay und Rita Tushingham zum Durchbruch und begründete u.a. die Regiekarriere von Ken Loach, dessen Debütspielfilm „Kes“ (1969) bei Woodfall entstand.

Zusammen mit acht anderen Werken gehört „Kes“ zu einer Auswahl an restaurierten Woodfall-Filmen, mit der das Filmmuseum München vom 12.3. bis zum 3.4. ans Schaffen der englischen Produktionsstätte erinnert. Hier ein Überblick über die gezeigten Filme:

12. & 15.3.: Look Back In Anger („Blick zurück im Zorn“)

13. & 16.3.: Saturday Night And Sunday Morning („Samstagnacht bis Sonntagmorgen“)

17. & 19.3.: The Entertainer („Der Komödiant“)

20. & 22.3.: A Taste Of Honey („Bitterer Honig“)

23. & 26.3.: The Loneliness Of The Long Distance Runner

                   („Die Einsamkeit des Langstreckenläufers“)

24. & 27.3.: Tom Jones („Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen“)

29.3. & 2.4.: The Knack … And How To Get It („Der gewisse Kniff“)

30.3.: Red, White and Zero

31.3. & 3.4.: Kes


Mehr Infos über das Programm in München erfahren Sie hier

Mehr über Woodfall Film: woodfallfilm.co.uk


Foto: aus "Saturday Night and Sunday Morning", ©Woodfall Films


Kommentar verfassen

Kommentieren