Reservoir Dogs (zdf_neo)

Donnerstag, 07.03.2019

16.3., 23.35-01.05, zdf_neo

Diskussion

Das furiose Kinodebüt von Quentin Tarantino: Nach einem missglückten Raubüberfall belauern sich die überlebenden Mitglieder einer Gangsterbande gegenseitig, weil einer von ihnen ein Polizeispitzel sein muss. Die Atmosphäre angespannten Misstrauens entlädt sich folgerichtig in einem Blutbad. Das glänzend gespielte pessimistische Drama um Vertrauen und Verrat führt ebenso konsequent wie krass Gewalt und ihre Folgen vor Augen. Der Überfall selbst bleibt bis auf die missglückte Flucht ausgespart; nicht die Kriminalstory, sondern das Drama um Vertrauen, Loyalität und Verrat interessieren Tarantino – traditionelle Werte innerhalb einer Gruppe, die sich ansonsten außerhalb des gesellschaftlichen Wertesystems gestellt hat. Zugleich stellt er die Gangster auch als Abziehbilder ihrer (Kino-)Vorbilder vor; das brutale Schauspiel, das sie sich liefern, und ihre Posen erscheint vor diesem Hintergrund ebenso theatralisch wie lächerlich.


Foto: ZDF/WDR/Artwork

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren