Much Loved (arte)

Donnerstag, 07.03.2019

20.3., 23.10-00.50, arte (ERSTAUSSTRAHLUNG)

Diskussion

Drei Prostituierte leben in Marrakesch in einer Wohngemeinschaft, die ihnen Schutz und einen Rückzugsort bietet. Nacht für Nacht lassen sie sich zu Partys und Hotels, wo sie den Freiern Lust vorgaukeln, obwohl sie erniedrigt und missbraucht werden. Das mit rauen Dialogen und wackeliger Handkamera inszenierte Drama von Nabil Ayouch fokussiert auf gesellschaftliche Heuchelei, Bigotterie und Doppelmoral. Stereotype Zuspitzungen und die psychologisch zwar wenig ausgearbeiteten, aber von großartigen Laiendarstellerinnen gespielten Frauen machen den Film als soziale Allegorie interpretierbar, auch wenn die Inszenierung mitunter unentschlossen zwischen sozialkritisch-politischen und poetisch-märchenhaften Absichten changiert. Voyeuristisch ist er keineswegs, weil er hinter der professionellen Fassade echte Gefühle sichtbar macht. – Ab 16.


Foto: Pyramide Distribution

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren