Der Eissturm (arte)

Donnerstag, 14.03.2019

25.3., 20.15-22.05, arte

Diskussion

Die ersten Bilder von Ang Lees Familiendrama aus dem Jahr 1997 verweisen auf das Ende der Geschichte: Es ist Nacht; ein Junge schläft in einem liegengebliebenen Vorortzug. Plötzlich beginnt das Eis an den Rädern und den elektrischen Oberleitungen zu brechen, die Bahn setzt sich in Bewegung. Als sie in die heimatliche Station einfährt, warten schon Mutter, Vater und Schwester auf den Sohn und Bruder, den sie in ihre Arme schließen. Für den Jungen ein ungewöhnlicher Vorgang, der eigentlich den Abstand zur Familie bekennt, wie aus seinem Off-Kommentar ersichtlich wird. Diese Ouvertüre verlangt nun nach einem erklärenden Hintergrund. Also blendet der Film zurück auf die Tage davor, skizziert das Innenleben der vier Hauptfiguren und entwirft zugleich am Beispiel einer auseinanderbrechenden amerikanischen Mittelstandsfamilie ein Zeitbild der frühen 1970er Jahre. Prominent besetzt u.a. mit Kevin Kline, Sigourney Weaver, Tobey Maguire und Elijah Wood.

Foto: © 1997 Twentieth Century Fox Film Corporation/2012 STUDIOCANAL GmbH

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren