Das Paradies der Tiere

Freitag, 15.03.2019

28.3., 22.25.0.05, arte

Diskussion

Die Beziehungen zwischen einem Familienvater, der als Inhaber einer Zoohandlung bei Annecy lebt, und seinen Kindern sind eng, aber von der Gewalt innerhalb seiner Ehe vergiftet: Zwischen dem Mann und seiner Frau haben sich längst tiefe Brüche aufgetan; er wird ihr gegenüber immer wieder gewalttätig, sie sucht Trost in Affären mit anderen Männern. Als die Ereignisse einmal mehr eskalieren, versucht die Frau, mit den Kindern zu einer Freundin zu fliehen, wird aber von ihrem Mann aufgespürt, der sie krankenhausreif prügelt und sich seinerseits mit den Kindern davon macht. In der Schweiz versucht der Vater, den Kindern die Normalität eines Skiurlaubs ohne die Mutter vorzugaukeln; seine älteste Tochter rebelliert jedoch mehr und mehr gegen die Lüge. Ein nicht zuletzt aus der Sicht der Kinder inszeniertes, eindrückliches Drama der Regisseurin und Schauspielerin Estelle Larrivaz über die innere Zersetzung einer Familie, das vor allem die massive Verunsicherung der Kinder durch die Widersprüchlichkeiten ihrer Eltern fühlbar macht.

Foto: © Shellac

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren