Die Rebellin (3sat)

Freitag, 15.03.2019

29.3., 20.15-0.50, 3sat

Diskussion

Ein 2008 entstandener TV-Dreiteiler der Regisseurin Ute Wieland über eine Frau, die im Deutschland der Nachkriegszeit gegen das traditionelle Frauenbild rebelliert, um einen Traum zu verwirklichen: Schon als Kind war eine Lena Berkow (Alexandra Neldel) von der Arbeit ihres Vaters fasziniert, der während der Nazi-Diktatur an der Entwicklung des ersten Fernsehgeräts arbeitete. Der Vater stirbt 1945, hinterlässt ihr als Kapital ein Notizbuch und den Namen eines Mannes, der ihm Geld schuldet. Als sie später dessen Neffen kennen lernt, lässt sie für ihn und den gemeinsamen Traum vom Fernsehen alles zurück. Doch der Onkel weigert sich, seine Schulden zu bezahlen, und bietet ihr eine Arbeit in seinem eigenen Unternehmen. Ein Drama mit einem thematisch ebenso reizvollen wie spannenden Sujet, das, gut gespielt, die Geschichte der tatkräftigen Frau in einer Männerdomäne mit einer Familiengeschichte und dem Zeitbild der Nachkriegsjahre und der jungen Bundesrepublik verknüpft. 3sat zeigt alle drei Teile am Stück.

© ZDF/Jiri Hanzl

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren