Brecht

Samstag, 23.03.2019

Beide Teile des Dokudramas von Heinrich Breloer sind in der ARD-Mediathek zu sehen

Diskussion

Als Zweiteiler groß angelegtes Dokudrama über den Dichter Bertolt Brecht (1898-1956), mit dem Heinrich Breloer einen weitere bedeutenden Autor der deutschen Literaturgeschichte porträtiert. In den dokumentarischen Passagen ergeben sich einige interessante Perspektiven auf den Künstler, während die Spielszenen seinem Schaffen und Denken kaum gerecht werden. In der ARD-Mediathek sind beide Teile der des 180-minütigen Werks jetzt noch zu sehen.

In der arte-Mediathek steht das ebenfalls von Heinrich Breloer gedrehte Feature bereit: "Brecht und das Berliner Ensemble. Erinnerungen an einen Traum".


Hier geht es zu den Filmen (bis zum 28. März):

Brecht - Die Liebe dauert oder dauert nicht (Teil I)

Brecht - Das Einfache, das schwer zu machen ist (Teil II)

Brecht und das Berliner Ensemble. Erinnerungen an einen Traum

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren