Die verflixte Gastfreundschaft (arte)

Donnerstag, 11.04.2019

22.4., 00.20-01.35, arte

Diskussion

Eine restaurierte und viragierte Fassung von Buster Keatons zweitem stummem Langspielfilm, mit neu eingespielter Musik von Carl Davis: Keaton spielt den jungen Willie McKay, der als Erbe eines Landsitzes in die alte Heimat seiner Familie zurückkehrt. Dort ist weiterhin die Familie Canfield ansässig, die bereits seit vielen Generationen eine Fehde mit den McKays pflegt, der auch Willies Vater zum Opfer gefallen ist. Willie ist dagegen weder mental noch größenmäßig für die Blutfeindschaft geeignet, obendrein verliebt er sich auch noch in die Canfield-Tochter Virginia. Durch das Gesetz der Gastfreundschaft geschützt, solange er sich auf dem Grund und Boden der Canfields aufhält, kommt er zwar mit dem Leben davon, hat aber noch die haarsträubendsten Gefahren und Verfolgungsjagden zu bestehen, bevor er das Mädchen endlich heiraten kann.

Der Film gehört zu den köstlichsten Komödien der Filmgeschichte, voller genialer Gags, atemraubender Artistik und märchenhaft versponnener Poesie. – Sehenswert ab 10.


Foto: Lobster Films

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren