Die Kunst der Widerrede

Freitag, 03.05.2019

Diskussion

Beim internationalen „Jessup Moot Court“ treten jährlich junge Juristen in einem fiktiven völkerrechtlichen Fall gegeneinander an. Der Dokumentarfilm begleitet vier Münchner Studenten, die sich in das Gedankenspiel eines von Cyber-Attacken und anderen Formen des Terrorismus bedrohten Landes und dessen Gegenmaßnahmen einarbeiten müssen. Der umsichtig inszenierte Film fängt dabei die Schulung der angehenden Juristen in den Künsten der Argumentation und der Rhetorik ein, die im Verlauf eines halben Jahres große Fortschritte machen. Dabei erlaubt er aufschlussreiche Rückschlüsse über die Bedeutung von Worten und des persönlichen Auftritts und vermag auch abstrakte Sachverhalte nachvollziehbar zu machen. - Sehenswert ab 14.

Zum Film in der 3sat-Mediathek


Foto: ZDF/Gereon Wetzel

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren