Die Legende von Paul und Paula

Donnerstag, 09.05.2019

Ein Kultfilm des DDR-Kinos der 1970er von Heiner Carow

Diskussion

Neben „Solo Sunny“ wohl der meistgeliebte Kultfilm des DDR-Kinos der 1970er, zu sehen in 3sats Filmreihe zu „40 Jahre deutsch-deutsches Kino“, die noch bis 24.5. läuft. „Die Legende von Paul und Paula“ (1973) stammt von Regisseur Heiner Carow und zeigt Angelica Domröse und Winfried Glatzeder als Liebespaar, das viel Gegenwind aus seinem Umfeld überwinden muss, um miteinander glücklich werden zu können. Ein erfrischend unterhaltsamer und offener Film, der Traum und Wirklichkeit, Poesie und banale Alltagsrealität mischt und mit Spaß, Ironie und Ernst künstlerisch entfaltet. Der schauspielerisch beachtliche Film macht durch seine grotesken Übersteigerungen deutlich, dass den Menschen auch in der realsozialistischen Gesellschaft das Glück nicht von vornherein in die Wiege gelegt wird. Sowohl das emotionale als auch das kritische Potential des Films, nicht zuletzt sein Plädoyer für Individualität und die Kraft der Träume, sorgten in der DDR für einen anhaltenden Publikumserfolg. - Sehenswert ab 16.

Hier geht es zum Film in der 3sat Mediathek


Weitere Filme der Reihe:

21.5., 22.25-00.10: Die Architekten

22.5., 22.25-00.00: Männer

23.5., 22.25-00.10: Theo gegen den Rest der Welt

24.5., 22.25-00.15: Die Katze


Foto: Defa Stiftung

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren