Im Netz der Spinne (kabeleins)

Donnerstag, 09.05.2019

21.5., 22.00-00.10, kabeleins

Diskussion

Der neuseeländische Regisseur Lee Tamahori begann seine Karriere mit zwei grundverschiedenen, aber bemerkenswerten Filmen. Mit „Die letzte Kriegerin“ lieferte er eine schmerzhaft intensive Charakterstudie, während er in „Nach eigenen Regeln“ die Konventionen des Cop-Krimis für eine Reflexion über Reiz und Risiko physischer Gewalt nutzte. Mit „Im Netz der Spinne“ präsentierte er 2001 einen souveränen Thriller, der auf Basis einer Krimivorlage von James Patterson auf intelligente Weise Spannung erzeugt. Der Film kreist um den Kriminalpsychologen Alex Cross (Morgan Freeman), der in die Entführung der Tochter eines US-Senators verwickelt wird: Der Täter meldet sich nicht bei den Eltern, sondern bei Cross, da er im Grunde kein Lösegeld, sondern Erlösung verlangt, die er sich durch die Anerkennung des berühmten Kriminologen verspricht. Zunächst lässt sich Cross nur widerwillig aus der Reserve locken. Erst als er feststellt, mit welcher Akribie das Verbrechen vorbereitet wurde, beginnt er, sich intensiv mit den möglichen Motiven des Täters auseinanderzusetzen. – Ab 16.


Foto: © 2001 Paramount Pictures

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren