Wrong

Donnerstag, 16.05.2019

Ein schräg-surrealer Trip von Regisseur Quentin Dupieux

Diskussion

In den Filmen des Franzosen Quentin Dupieux geht es gerne mal nicht mir rechten Dingen zu. Da kann durchaus schon mal ein Autoreifen mit todbringenden telekinetischen Kräften gesegnet sein (wie in "Rubber", der aktuell auch in der arte Mediathek zu sehen ist). Oder es kann, wie in "Wrong", ein Dauerregen im Büro auftreten, ohne dass das jemand  übermäßig seltsam findet. Die Figur, die von diesem Dauerregen betroffen ist, Dolph Springer (Jack Plotnick) muss im Laufe des Films noch allerlei Begegnungen mit verschrobenen Personen und bizarren Situationen meistern. Der Auslöser dafür: Als er eines morgens erwacht, hat sich nicht nur seine Palme in einen Tannenbaum verwandelt; auch sein geliebter Hund ist spurlos verschwunden. Dann nimmt der mysteriöse Master Chang (William Fichtner) mit Dolph Kontakt auf, um ihm mitzuteilen, dass die Firma von Chang den Hund entführt habe und er aber entlaufen sei. Eine kuriose Suche beginnt, für die Chang auch einen Privatdetektiv mit schrägen Methoden engagiert. Quentin Dupieux macht daraus einen Film voller überbordender Ideen, der detailverliebt und mit witzigen Dialogen seine surrealen Traumbilder spinnt. - Ab 14.

Hier geht es zum Film in der Arte Mediathek

Außerdem in der Arte Mediathek zu sehen:  Masterclass mit Quentin Dupieux



Foto: arte

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren