Findet Dorie (ProSieben)

Donnerstag, 16.05.2019

26.5., 20.15-22.15, ProSieben (ERSTAUSSTRAHLUNG)

Diskussion

In der Fortsetzung des Animationshits Findet Nemo (2003) macht sich die vergessliche Paletten-Doktorfisch-Dame Dorie, die schon bei der früheren Suche nach dem kleinen Clownfisch Nemo dabei war, auf den Weg, um ihre Eltern wiederzufinden. Nemo und sein bedächtiger Vater Marlin avancieren diesmal zu Sidekicks der munteren, aber nicht sehr zielbestimmten Dorie, die eine abenteuerliche von Australien bis an die Westküste der USA unternimmt. Dabei bleiben auch Kontakte mit der Welt der Menschen einmal mehr nicht aus.

Der tricktechnisch perfekte Animationsfilm entstand einmal mehr unter der Regie von Andrew Stanton und brilliert in seiner Detailtreue, wenn auch die Dramaturgie mitunter etwas zu hektisch ausfällt. Die Handlung rekurriert immer wieder auf die Gefühle der Protagonisten zurück, die über sich hinauswachsen, sobald sie sich ihren Handicaps und Ängsten stellen. Neben der feinfühligen Beseelung der Meeresbewohner sticht die unaufdringliche Beschäftigung mit dem Thema Behinderung hervor. – Sehenswert ab 10.


Foto: Disney/Pixar

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren