Asterix der Gallier (SUPER RTL)

Freitag, 31.05.2019

14.6., 20.15-21.35, SUPER RTL

Diskussion

Während die jüngsten Asterix-Animationsfilme dem Trend zum CGI-Spektakel folgten und sich damit technisch auf modernstem Stand, aber auch weit entfernt von der Ästhetik der Comic-Vorlagen präsentierten, kam die erste Kino-Adaption des Stoffs 1967 noch als klassischer Zeichentrick daher. Visuell noch etwas unbeholfen und noch nicht so originell mit den Möglichkeiten der Gattung spielend wie der unmittelbare Nachfolgerfilm Asterix und Kleopatra, bietet „Asterix der Gallier“ doch einen gelungenen Einstieg in die Kinolaufbahn des pfiffigen gallischen Kriegers.

Direkt dem ersten Abenteuer von Albert Uderzo und René Goscinny folgend, führt der Film die wichtigsten Charaktere ein und erzählt zum ersten Mal den später immer wieder variierten Plot: Das kleine gallische Dorf widersetzt sich der römischen Besatzungsmacht durch den übermenschliche Kräfte verleihenden Zaubertrank seines Druiden Miraculix. Als ein römischer Zenturio aus den Lagern rund um das Dorf den Druiden entführen lässt, um an das Rezept des Tranks zu kommen, liefert sich Asterix zum Schein den Römern aus und setzt seine List ein, um diese auszutricksen. – Ab 6.


Foto: SUPER RTL

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren