Big Eyes (ZDF)

Freitag, 05.07.2019

16.7., 23.45-1.20, ZDF ERSTAUSSTRAHLUNG

Diskussion

Ein Faible für Künstlerfiguren jenseits des bürgerlichen Kanons bewies Regisseur Tim Burton schon mit seinem Porträt des Trashfilmers „Ed Wood. In „Big Eyes“ porträtierte er 2014 die 1927 geborene Malerin Margaret Keane, deren Bilder zu ihrer Zeit zwar durchaus gefragt waren, die aber heftigen Anfeindungen durch die etablierte Kunstszene ausgesetzt war und deren Werk von Galeristen und Kritikern als abstoßender Kitsch wahrgenommen wurde. Immer wieder zeigten Keanes naive Gemälde Kinder, die aus riesigen dunklen Augen traurig aus dem Bild heraus starren. Burton verfolgt Keanes Werdegang ab dem Ende der 1950er-Jahre, als die junge Malerin einen Kollegen heiratete. Dieser macht die Bilder mit ungewöhnlichen Methoden zum Verkaufsphänomen und gibt sich selbst als ihr Schöpfer aus. Seine schüchterne Frau spielt das Spiel mehrere Jahre lang mit, bis sie ihren Mann verlassen und die Wahrheit verkünden kann. Das Biopic überzeugt mit zwei brillanten Hauptdarstellern, Amy Adams und Christoph Waltz, und einer mitreißenden Lust an stilisierter Übertreibung. Eine grelle Satire auf die Auswüchse des Massengeschmacks, die nie die Sympathie für ihre Figuren aufgibt.


Foto: © ZDF/Leah Gallo

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren