Zodiac - Spur des Killers (kabeleins)

Freitag, 05.07.2019

17.7., 23.35-1.30, Kabeleins

Diskussion

Der sogenannte „Zodiac“-Serienkiller, der in den 1960ern mindestens fünf Morde in der Gegend um San Francisco beging, war publicity-gierig: Er verlangte, dass seine Selbstbezichtigungen in Zeitungen abgedruckt und die Telefonleitungen einer Fernseh-Talk-Show für ihn freigehalten würden, und er bekundete in einem der Briefe, die er über Jahre an einen Reporter schrieb: „Ich warte auf einen guten Film über mich.“ Schon 1971 gab der Zodiac das Vorbild für den wahnsinnigen Killer in „Dirty Harry“ ab, was David Finchers Thriller „Zodiac“ aus dem Jahr 2007 reflektierte, indem er die beiden Hauptfiguren, den zum Hobbydetektiv gewandelten Zeitungskarikaturisten Robert Graysmith (Jake Gyllenhaal) und Kommissar David Toschi (Mark Ruffalo), beim Besuch von Don Siegels Film aufeinander treffen ließ. Der weitgehend aus der Perspektive dieser zwei im Dunkeln tappenden Ermittler liefert eine düstere Chronik der Morde, die Ende der 1960er-Jahre den Großraum San Francisco in Angst und Schrecken versetzten, und vor allem der zähen, von Rückschlägen gekennzeichneten und letztlich nie abgeschlossenen Ermittlung.


Foto: © Warner Brothers International Television Distribution Inc.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren