Bis in den Himmel

Freitag, 05.07.2019

18.7., 16.10-17.50, arte

Diskussion

Ein japanisches Manga lieferte die Vorlage für dieses intensive französische Filmdrama, wobei Regisseur Nicolas Boukhrief ein kongenialer Kultur-Transfer der Bildergeschichte von Jiro Taniguchi gelang. Inhaltlich wird auf clevere Weise das vor allem aus Komödien bekannte Fantasy-Motiv des Körpertausches benutzt, diesmal aber auf sehr dramatische, ja tragische Weise: Ein Familienvater und Versicherungsvertreter verursacht übermüdet einen Verkehrsunfall; im Krankenhaus wird er für tot erklärt, während sein Geist im Körper des anderen Unfallopfers, eines jungen Motorradfahrers, erwacht. Verstört versucht er, sich mit der wundersamen Situation zurechtzufinden, wobei die Familie des jungen Manns nichts von dem Seelentausch weiß. Ein vielschichtiges Drama, das ebenso tiefsinnig wie filmisch ambitioniert Fragen nach Identität und Trauer aufgreift.


Foto: © Thierry Valletoux

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren