Highway Psychos (TELE 5)

Mittwoch, 02.10.2019

16.10., 20.15-22.15, TELE 5

Diskussion

Die Kellnerin Beth (Radha Mitchell) arbeitet in einer einsam gelegenen neuseeländischen Raststätte. Eines Tage nimmt sie sich eines verwundeten Fremden (Barry Watson) an, der angibt, von drei Surfern verfolgt zu werden, die hinter einer CD-ROM mit brisanten Daten her wären. Wenig später tauchen diese auf und denunzieren den Hilfesuchenden als gefährlichen Psychopathen. Es entspinnt sich ein mörderisches Vexierspiel, bis nach zahlreichen Wendungen die Opfer-Täter-Zuordnung feststeht.

Ein intelligent erdachter, überzeugend gespielter Psychothriller des 1968 geborenen Neuseeländers Scott Reynolds, der sich um die Jahrtausendwende mit zwei Kurz- und drei Langfilmen als beachtliches Genre-Talent empfahl, seit der Premiere von „Highway Psychos“ im Jahr 2001 aber keine weitere Regiearbeit mehr realisiert hat. In dem sorgfältig konstruierten Film drosselt er immer wieder geschickt das Erzähltempo und zeigt sich eher dem Genre der 1960er-Jahre verpflichtet als heutigen Fließbandschockern. Nur die Verdichtung der Geschichte zu einem Psychodrama will ihm am Ende doch nicht glücken.


Foto: Universal

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren