Serie: Peaky Blinders – 5. Staffel

Donnerstag, 10.10.2019

Auftakt zur 5. Staffel der historischen britischen Gangster-Clan-Serie

Diskussion

Die britische Fernsehserie „Peaky Blinders“ um einen mafiaähnlichen Gangster-Clan im Birmingham der 1920er-Jahre hat sich längst von den anfänglichen Vergleichen mit der US-Produktion „Boardwalk Empire“ emanzipiert: Die weiterhin exklusiv von ihrem Erfinder Steven Knight geschriebenen Drehbücher gehen auch in der mittlerweile 5. Staffel eigenständig und mit engem Bezug zur britischen Geschichte zu Werke und beziehen ihre Spannung vor allem aus den Reibungen zwischen den vielschichtigen Charakteren.

Im Mittelpunkt der sechs Folgen stehen die Ereignisse zwischen dem „Schwarzen Dienstag“ am 29.10.1929 und dem 7.12. desselben Jahres. Der Börsenkrach an der Wall Street lässt auch das Vermögen der Gangsterfamilie Shelby in Luft aufgehen, sodass Tommy Shelby (Cillian Murphy) zum Handeln gezwungen wird. Das Geschäft mit Wetten und Erpressungen soll schnell wieder Aufwind verschaffen, zugleich treibt Tommy seine Karriere als sozialistischer Politiker voran, wobei er auch einen Handel mit dem Geheimdienst verfolgt und Informationen über Kollegen weitergibt. Gleichzeitig bändelt er auch mit den Faschisten um Oswald Mosley (Sam Claflin) an, als dieser sich jedoch zusehends als Gefahr erweist, plant Tommy ein Attentat auf den Hetzer. – Ab 16.

Hier geht es zur Serie in der arte Mediathek



Foto: Ben Blackall

Kommentar verfassen

Kommentieren