© MDR/ARD Degeto/2011 Focus Features

Jane Eyre

Mittwoch, 11.11.2020

Eine fesselnde Adaption von Charlotte Brontës Romanklassiker - bis 2.12. in der ARD Mediathek

Diskussion

Cary Joji Fukunaga ("True Detective") lieferte 2011 eine fesselnde Neuadaption von Charlotte Brontës vielgeliebtem Romanklassiker um die Waise Jane Eyre, die als Gouvernante aufs Anwesen eines Adligen kommt und mit diesem eine komplexe, von einem dunklen Geheimnis überschattete Liebesbeziehung beginnt. Edward Rochester (Michael Fassbender) gibt sich zunächst schroff und unzugänglich, bevor er sich der unscheinbaren, aber selbstbewussten jungen Frau (Mia Wasikowska), die sich um seine kleine Tochter kümmert, in Liebe zuwendet. Die Vergangenheit des Hausherren, die auf dem einsamen Anwesen auf fatale Weise noch quicklebendig ist, steht dem Liebesglück entgegen.

Elegant verbindet der Film Horror, Krimi, Liebes-, Psycho- und Emanzipationsdrama und fesselt als eine Lesart des viktorianischen Klassikers, die weniger auf die dramatischen Eckpunkte als auf die psychologische Durchdringung vor allem der weiblichen Hauptfigur setzt. Sowohl die Kamera als auch die Musik, vor allem aber die großartigen Darsteller machen die Gefühlswelten der Figuren dabei intensivst transparent.

Hier geht es zum Film in der ARD Mediathek




Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren