The Way Back - Der lange Weg (3sat)

Freitag, 08.11.2019

22.11., 22.25-00.25, 3sat

Diskussion

Der bislang letzte Film des australischen Regisseurs Peter Weir enttäuschte 2010 an den Kinokassen, versammelt aber in vielerlei Hinsicht noch einmal eindrucksvoll für den Filmemacher wichtige Motive und Stilmittel: In dem epischen Werk bricht eine Gruppe von Sträflingen, darunter der polnische Soldat Janusz (Jim Sturgess), der russische Verbrecher Valka (Colin Farrell) und der amerikanische Ingenieur Mr. Smith (Ed Harris) aus einem stalinistischen Gulag in Sibirien aus und macht sich auf zu einer gefährlichen Flucht. Zwischen den Entflohenen und ihrem Ziel Indien liegt eine weite, lebensfeindliche Landschaft, die es zu überwinden gilt und die nicht alle erreichen werden.

In wuchtigen Landschaftspanoramen von Kameramann Russell Boyd, die die Kleinheit des Menschen betonen, erzählt das Drama vom Ausgesetztsein von Menschen in einer Lage, in der angesichts unmenschlicher Umstände die eigene Humanität auf dem Spiel steht. Wie schon in früheren Meisterwerken wie Master & Commander – Bis ans Ende der Welt zeigt sich Weir bei aller historischen Akkuratesse weniger an der konkreten Geschichte als an einer psychologischen Erkundung der Charaktere interessiert. „The Way Back“ handelt so dezidiert von der „conditio humana“ in Grenzsituationen. – Ab 14.


Foto: ZDF/ARD Degeto

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren