© Twentieth Century Fox

Europäischer Filmpreis 2019: Die Preisgala am 7.12.

Samstag, 07.12.2019

„The Favourite“ ist großer Sieger beim Europäischen Filmpreis 2019

Diskussion

Der Favorit der Europäischen Filmakademie 2019 war eindeutig: 8 Auszeichnungen gingen bei der Preisverleihung am 7. Dezember in Berlin an den griechischen Filmemacher Yorgos Lanthimos und das Historiendrama The Favourite“. Zu den bereits vorab verkündeten Preisen für Make-Up- und Frisurengestaltung, Schnitt, Kostüme und Kamera kamen noch die für Hauptdarstellerin Olivia Colman, die Regie, die beste Europäische Komödie und den besten Europäischen Film dazu.


Mit „Systemsprenger“, dem elektrisierenden Spielfilm-Debüt von Nora Fingscheidt, gehörte auch ein deutscher Film zu den Werken, die sich 2019 gute Chancen auf einen europäischen Filmpreis ausrechnen durften. „Systemsprenger“ war unter den sechs Produktionen, die um die Ehrung als bester europäischer Spielfilm des Jahres konkurrieren; außerdem war die junge Hauptdarstellerin Helena Zengel als beste Darstellerin nominiert. Am Ende konnte zumindest Filmkomponist John Gürtler sich über eine Auszeichnung freuen.


Fingscheidt war die einzige Filmemacherin, deren Werk es in die Kategorie „Bester Spielfilm“ geschafft hat. Messen musste sich die Arbeit der Newcomerin dort mit Lanthimos und den Altmeistern Roman Polanski („J’accuse“), Pedro Almodóvar („Leid und Herrlichkeit“) und Marco Bellocchio („Il Traditore“) – sowie dem französischen Newcomer Ladj Ly („Les Miserables“), der für sein furioses Banlieue-Drama die Auszeichnung für die Entdeckung des Jahres erhielt. Bedauerlich, dass nicht auch Céline Sciammas überragender Liebesfilm „Porträt einer jungen Frau in Flammen“ zu den Nominierten gehörte – zumindest konnte die Regisseurin aber den Drehbuchpreis gewinnen und durfte sich auch über den European Film Academy Young Audience Award freuen.


An deutschen Künstlern hatte außerdem der Schauspieler Alexander Scheer die Chance auf einen der Europäischen Filmpreise gehabt, der in Andreas Dresens „Gundermann“ kongenial in die Rolle des gleichnamigen DDR-Liedermachers geschlüpft war; er und Dresens Film waren dafür schon bei der diesjährigen Verleihung der Deutschen Filmpreise gewürdigt worden. Scheer musste sich Antonio Banderas geschlagen geben, der als bester Darsteller für Leid und Herrlichkeit ausgezeichnet wurde.

Die Preisträger:


Europäischer Spielfilm 2019: „The Favourite“ (R: Yorgos Lanthimos)

Weitere Nominierte:

Dolor y gloria“ („Leid und Herrlichkeit“) (R: Pedro Almodóvar)

J’accuse“ (R: Roman Polanski)

Les Misérables“ (R: Ladj Ly)

Systemsprenger“ (R: Nora Fingscheidt)

Il Traditore“ (R: Marco Bellocchio)


Europäische Komödie 2019: „The Favourite“ (R: Yorgos Lanthimos)

Weitere Nominierte:

Ditte & Louise“ (R: Niclas Bendixen)

Tel Aviv on Fire“ (R: Sameh Zoabi)


Europäischer Dokumentarfilm 2019: „Für Sama“ (R: Waad al-Kateab & Edward Watts)

Weitere Nominierte:

Honeyland“ (R: Ljubomir Stefanov & Tamara Kotevska)

Putin’s Witnesses“ (R: Vitaly Mansky)

„La Scomparsa di mia madre“ (R: Beniamino Barrese)

Selfie“ (R: Agostino Ferrente)


Europäische Entdeckung – Fipresci Preis: „Les Misérables“ (R: Ladj Ly)

Weitere Nominierte:

„Aniara“ (R: Pella Kågerman, Hugo Lilja)

Atlantique“ (R: Mati Diop)

„Blind Spot“ (R: Tuva Novotny)

„Irina“ (R: Nadejda Koseva)

Ray & Liz“ (R: Richard Billingham)


Europäischer Animationsfilm 2019: „Buñuel en el laberinto de las tortugas“ (R: Salvador Simó)

Weitere Nominierte:

I Lost My Body“ (R: Jérémy Clapin)

„L'extraordinaire voyage de Marona“ (R: Anca Damian)

„Les hirondelles de Kaboul“ (R: Zabou Breitman, Eléa Gobbé-Mévellec)


Europäischer Regisseur/Europäische Regisseurin 2019: Yorgos Lanthimos für „The Favourite“

Weitere Nominierte:

Pedro Almodóvar für „Leid und Herrlichkeit“

Marco Bellocchio für „Il Traditore“

Roman Polanski für „J’accuse“

Céline Sciamma für „Porträt einer jungen Frau in Flammen“


Europäische Darstellerin 2019: Olivia Colman in „The Favourite“

Weitere Nominierte:

Trine Dyrholm in „Queen of Hearts“

Noémie Merlant & Adèle Haenel in „Porträt einer jungen Frau in Flammen“

Viktoria Miroshnichenko in „Beanpole“

Helena Zengel in „Systemsprenger


Europäischer Darsteller 2019: Antonio Banderas in „Leid und Herrlichkeit“

Weitere Nominierte:

Jean Dujardin in „J’accuse“

Pierfrancesco Favino in „Il Traditore“

Levan Gelbakhiani in „And Then We Danced“

Alexander Scheer in „Gundermann“

Ingvar E. Sigurðsson in „A White, White Way“


Europäischer Drehbuchautor/Europäische Drehbuchautorin 2019: Céline Sciamma für „Porträt einer jungen Frau in Flammen“

Weitere Nominierte:

Pedro Almodóvar für „Leid und Herrlichkeit“

Marco Bellocchio, Ludovica Rampoldi, Valia Santella & Francesco Piccolo für „Il Traditore“

Robert Harris & Roman Polanski für „J’accuse“

Ladj Ly, Giordano Gederlini & Alexis Manenti für „Les Misérables“


Bereits vorab bekanntgegeben wurden weitere Gewinner:

Europäische Kamera

Robbie Ryan für „The Favourite“


Europäisches Szenenbild

Antxon Gómez für „Leid und Herrlichkeit“


Europäisches Kostümbild

Sandy Powell für „The Favourite“


Europäischer Schnitt

Yorgos Mavropsaridis für „The Favourite“


Europäische Make-Up- und Frisurengestaltung

Nadia Stacey für „The Favourite“


Europäischer Filmkomponist

John Gürtler für Systemsprenger


Europäisches Sounddesign

Eduardo Esquide, Nacho Royo-Villanova, Laurent Chassaigne für „La noche de 12 años“


Europäische Visuelle Effekte

Martin Ziebell, Sebastian Kaltmeyer, Néha Hirve, Jesper Brodersen, Torgeir Busch für „Über die Unendlichkeit“


Europäische Fernsehserie

Babylon Berlin


Lebenswerk

Werner Herzog


Europäischer Beitrag zum Weltkino

Juliette Binoche


Alle Gewinner der Europäischen Filmpreise finden sie auf www.europeanfilmawards.eu



Foto: aus "The Favourite, © Twentieth Century Fox

Kommentar verfassen

Kommentieren