Butch Cassidy und Sundance Kid (3sat)

Mittwoch, 27.11.2019

6.12., 22.25-00.10, 3sat

Diskussion

Die Ganoven Butch Cassidy (Paul Newman) und Sundance Kid (Robert Redford) planen Anfang des 20. Jahrhunderts ihren bislang größten Coup: einen zweifachen Überfall auf den Union-Pacific-Express. Nach dem ersten spektakulären Coup geht allerdings der zweite Teil gründlich schief. Ohne Beute suchen die beiden Gangster ihr Heil in der Flucht. Von ihren Verfolgern gnadenlos gehetzt, landen sie schließlich in Bolivien, wo Cassidy große Schätzen an Gold und Silber vermutet - wie gemacht für zwei skrupellose Räuber. Begleitet werden sie von der Spanisch sprechenden Lehrerin Etta Place (Katharine Ross), der Freundin von Sundance Kid.

Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten läuft ihr Geschäft auch im fremden Land bald recht erfolgreich. Doch gerade, als sie sich zur Ruhe setzen wollen, rückt die bolivianische Armee an.

Der 1968 entstandene Film von George Roy Hill war einer der populärsten und kommerziell erfolgreichsten Western aller Zeiten. Nicht zuletzt aufgrund der Besetzung der Hauptrollen mit Paul Newman und dem aufstrebenden Robert Redford sowie der authentischen Handlungsorte, die sich wohltuend vom kulissenhaften Eindruck vieler anderer Western unterschieden.

Der Drehbuchautor William Goldman bediente sich der Lebensgeschichte von Robert Leroy Parker und Harry Longbaugh, die als Eisenbahn- und Bankräuber berüchtigt waren. Der Film gewann 1970 vier „Oscars“: Conrad L. Hall erhielt die Auszeichnung für die beste Kamera, William Goldman fürs beste Drehbuch, und der Komponist Burt Bacharach wurde gleich zweimal prämiert: für den besten Song und die beste Filmmusik. - Sehenswert ab 16.


Foto: ZDF/Twentieth Centruy Fox

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren